Sammlung Energieparcours

Im Energieparcours wurden Objekte zum eigenständigen Experimentieren zusammengestellt. Bei den 16 Stationen steht die Veranschaulichung von Energieumwandlungen im Vordergrund.

Im Rahmen des NatLab für Schülerinnen und Schüler an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz können im Energieparcours Schulkassen der Jahrgangsstufen 9 bis 13 an Projekttagen selbstständig an folgenden Stationen und Modellanlagen experimentieren:

  • Bestimmung der Verbrennungswärme
  • Leistung einer Wärmekraftmaschine (Dampfmaschine)
  • Stromerzeugung mit einer Wärmekraftmaschine (Stirlingmotor)
  • Solarenergie
  • Windkraft
  • Brennstoffzelle (elektrochemische Stromgewinnung)
  • Wasserkraft
  • Ergometrie (Fahrradergometer)
  • Energienutzung (Gasbrenner, Heizplatte, Tauchsieder, Mikrowelle)
  • Speicherung von Energie (Akkumulatoren)
  • Chemische Energie (Bestimmung der Energie von chemischen Reaktionen)
  • Passivhaus
  • Radioaktivität
  • Schallenergie
  • Thermoelektrizität
  • Lichtenergie

 

Exponate der Sammlung Energieparcours (Auswahl)

Brennstoffzelle (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Modelldampfmaschine (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Elektrolyse-Vorrichtung (Foto: Thomas Hartmann, Universitätsbibliothek Mainz) Mikrowelle, Wasserkocher, Heizplatte oder Gaskocher – was spart Energie? (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Ergometrie – Stromerzeugung durch Muskelkraft (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Passivhaus und Wärmegwinnung (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Solarzellen (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Stirling-Motor (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie) Kalorimeter (Foto: Heike Funk, Lehrlabor Chemie)