Neuigkeiten und Veranstaltungen

26. Januar 2018: Ausgestorbene Tiere – Tote Herrscher; 2. Taschenlampenführung

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz verfügt über 30 spezielle Lehr- und Forschungssammlungen aus allen Wissenschaftsdisziplinen. Zwei dieser Sammlungen öffnen am 26. Januar 2018, ab 18 Uhr einem interessierten Publikum ihre Türen. Geowissenschaften und Klassische Archäologie zeigen in einer Taschenlampenführung (ab 14 Jahren in Begleitung) ausgewählte Exponate rund um das Thema „Tod“.

Bitte melden Sie sich bis zum 22. Januar 2018 an: oder

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos. Dauer: 90 Minuten

Treffpunkt: Vor der sog. Muschel (Hörsaalgebäude der Naturwissenschaften), Johann-Joachim-Becher-Weg 21, 18.00 Uhr.

Kontakt:

Prof. Dr. Kirsten Grimm
Institut für Geowissenschaften
JGU Mainz 55099 Mainz

Tel. 06131/39-23798

Dr. Patrick Schollmeyer
IAW Klassische Archäologie
JGU Mainz
55099 Mainz

Tel.: 06131/39-25239

 

Mainzer Unigeschichten - eine Sammelaktion

Johannes Gutenberg-Universität Mainz | Universitätssammlungen |
Universitätsarchiv | Schule des Sehens


Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz begeht in diesem Jahr den 70. Jahrestag ihrer Wiedereröffnung. Aus diesem Anlass wird sie im Herbst 2016 im Mainzer Rathaus eine Sonderausstellung zeigen, die ganz persönliche Einblicke in die Universitätsgeschichte gibt. Wie haben die Mainzerinnen und Mainzer und insbesondere ehemalige Studierende und Mitarbeitende der Universität den Aufbau des Campus und seine Entwicklung über die Jahrzehnte hinweg erlebt? Welche besonderen Ereignisse sind im Gedächtnis geblieben? Wie lebte, studierte und arbeitete es sich auf dem Campus? Wie hat die Universität die Stadt und ihre Menschen geprägt?   

Aufruf der Allgemeinen Zeitung  ...